Gesundheitsurlaub in Rom

Zugegeben, Rom ist nicht gerade als Destination für Gesundheitstourismus bekannt und auch das italienische Gesundheitssystem ist nicht für seine Effizienz und Kundenfreundlichkeit bekannt. Während sich das Land somit also nicht gerade für medizinischen Tourismus anbietet gibt es doch Möglichkeiten, wie man einen relativ gesunden Urlaub in Rom verbringen kann.

Zu Fuß statt mit dem Taxi

Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, der sollte Rom auf Schusters Rappen erkunden. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind sowieso im Zentrum zu finden und somit auch ohne motorisierte Fortbewegungsmittel zu erreichen. Dabei spart man auch viel Geld und Nerven, denn die Taxifahrer in Italiens Hauptstadt sind nicht gerade für ihre Ehrlichkeit bekannt und der Verkehr ist oft chaotisch. Allerdings ist diese Option nur bedingt für Menschen mit Atemwegserkrankungen geeignet – Die Luftqualität in Rom ist oft sehr schlecht.

Gesunde Ernährung ist auch in Rom möglich

Auch in Rom gibt es die Möglichkeit, sich gesund zu ernähren. Allerdings muss man auch hier etwas vom Mainstream abweichen, den die meisten Essenangebote in Italien wie Pizza und Pasta sind zwar sehr schmackhaft, aber nicht sehr gesund. Wer sich aber auf die Suche macht, der kann Restaurants entdecken in welchem viel mit frischen, saisonalen Gemüsen gearbeitet wird. Die daraus zubereiteten Gerichte sind nicht nur schmackhaft, sondern auch gut für die Gesundheit.

Eine gute Alternative ist es auch, Essen selbst zuzubereiten. Frisches Gemüse kann in jedem Supermarkt und Quartierladen sehr günstig erstanden werden. Allerdings benötigt man hierfür aber Zugang zu einer Küche.

Sport leicht gemacht

Wer sich hin Rom auch mit Sport fit halten möchte, der hat ein leichtes Spiel. So findet man zum Beispiel in der Ewigen Stadt sehr viele Fitnessstudios. In vielen kann man, gegen ein kleines Entgelt oder freundliches Lächeln, auch als Gast trainieren. Hinzu kommen die zahlreichen Parks, welche sich für das Joggen eignen. Allerdings besteht auch hier, wie bereits erwähnt, das Problem der Luftqualität.