Yoga kann man an den unterschiedlichsten Plätzen und in den unterschiedlichsten Formen praktizieren. So gibt es für jeden Yogi die persönlich beste Art für das Training. Ein paar Trainingsformen möchten wir kurz vorstellen.

Yogastudio

Die meisten denken bei Yoga zuerst an ein Yogastudio. Und tatsächlich ist ein solches Studio ein perfekter Ort um Yoga zu praktizieren. In den meisten Studios finden unterschiedliche Kurse statt, für alle Leistungsstufen, Altersgruppen und Interessen. Der Vorteil bei solchen Kursen ist, dass man unter fachkundiger Anleitung trainiert und das allfällige Fehler korrigiert werden. Der Nachteil ist, dass man an das Trainingsprogramm und die vorgegebenen Zeiten gebunden ist. Auch bieten nicht alle Studios alle Formen von Yoga an.

Viele Studios können, außerhalb der Kurszeiten, auch für freie Trainings genutzt werden. Dies ist eine ideale Option für Personen, die sonst über keinen geeigneten Platz zum Praktizieren verfügen.

Zuhause

Yoga benötigt keine besondere Einrichtung. Eine ruhige Ecke und eine Yogamatte sind alles was man für das Training benötigt. Der große Vorteil vom Training zuhause ist die Flexibilität. Man kann trainieren, wann immer man will. Auch fällt die Anreise weg, was gerade für Personen mit knappem Zeitbudget hilfreich ist. Allerdings erhält man beim Training in den eigenen vier Wänden auch keine Hilfe, weshalb man die Bewegungsabläufe bereits kennen muss.

Natur

Auch in der freien Natur kann man perfekt Yoga trainieren. Besonders gut eigenen sich hierfür Parks, aber auch der eigene Garten oder jede andere Grünfläche ist geeignet. Manche Yogaschulen bieten auch Trainings in der Natur an, wobei die Vorteile eines geführten Studios mit denen eines Trainings unter freiem Himmel kombiniert werden.

Der Nachteil dieser Trainingsmethode ist offensichtlich: Man ist auch das Wetter angewiesen. Im Sommer ist dies in der Regel kein Problem, in den anderen Jahreszeiten können jedoch Regenschauer und kalte Witterung das Training verunmöglichen. Es lohnt sich daher, stets eine Ausweichmöglichkeit bereitzuhalten.